Training und der Umgang mit der Zeit

 

Wir alle kennen das Phänomen keine Zeit zu haben. Wir fühlen uns unter Druck und sind der Ansicht für bestimmte Dinge schlicht keine Zeit einplanen zu können z.B. für die Partnerin oder den Partner, um zu entspannen oder auch für ein körperliches Training.


Kannst Du Dir ein Leben ohne Uhr vorstellen? Kannst Du Dich gedanklich in eine Zeit zurückversetzen, als der Tag von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang dauerte?


Ende des 13ten Jahrhunderts wurden die Räderuhren erfunden und ermöglichten damit eine sehr gleichmäßige und zuverlässige Zeitmessung. Keine Maschine ist heute weiter verbreitet als die Uhr.


Und sicher auch keine Erfindung, welche die Einstellung und das Leben der Menschen so entscheidend veränderte.


Plötzlich wurden die Tage nicht mehr anhand der anstehenden Arbeiten eingeteilt, sondern da der Tag nun 24 gleichmäßig eingeteilte Stunden hatte begannen die Menschen damit zu rechnen. Es zählte nicht mehr nur die Tätigkeit, sondern auch das Verhältnis von Ergebnis zur aufgewendeten Zeit und deren Rentabilität.


Es wurde also das gezielte Einsetzen der eigenen Zeit möglich, welche das „Zeitsparen“ auch erst ermöglichte.

 

Zeit haben ist keine Frage der Zeit.


Mein wichtigster Mentor gab mir vor Jahren dazu bereits folgendes zu bedenken: „Zeit haben ist keine Frage der Zeit“.

Die Aussage ist so banal wie wirkungsvoll, denn Zeit ist das einzige Gut auf der Erde welches tatsächlich absolut gleichwertig verteilt ist. Jeder Mensch hat jeden Tag das gleiche Guthabenkonto. Das einzige was wir nicht wissen, ist wie lange unser tägliches Guthabenkonto der Zeit geöffnet sein wird.

Umso wichtiger ist es wohl diesem wertvollen Gut einmal die höchste Aufmerksamkeit zu widmen um sich des Wertes tatsächlich bewusst zu werden.


Wir besitzen also 24 Stunden jeden Tag. Das entspricht 1440 Minuten und dem entsprechend 86400 Sekunden und diese Tatsache gilt für alle Menschen gleichermaßen.


Oftmals versuchen wir nun bestimmte subjektive Ziele so schnell wie möglich zu erreichen und in vielen Fällen verlieren wir dabei den Überblick für die wirklich wichtigen Dinge im Leben und verzetteln uns. Wenn nun noch externer Druck hinzukommt (z.B. Termindruck, finanzieller Druck, Abgabefristen etc.) ist das Risiko das die Dinge aus dem Ruder laufen können entsprechend hoch.

 

Wertvolles Gut „Zeit“.


Zeit ist also ein sehr wertvolles Gut und wenn wir uns das einmal klar verdeutlichen, beginnen wir uns auf unser „Zeitkonto“ zu sensibilisieren.


Eine kleine Geschichte soll das verdeutlichen.


Stell Dir einmal vor, Du würdest ein rohes Ei bekommen. Dieses rohe Ei ist ein ganz besonders Ei, denn es gibt Dir jeden Tag aufs neue 86.400 € mit denen Du nun machen kannst was Du willst. Du kannst Dir alles ermöglichen was Dein Herz begehrt. Es gibt nur zwei wichtige Auflagen welche Du ohne Ausnahme erfüllen musst.

1)    Alles was Du am Ende des Tages nicht ausgegeben hast, verfällt ausnahmslos. Zudem darfst Du das Geld nicht einfach so verschenken.

 

2)    Du musst dieses Ei 24 Stunden immer bei Dir tragen und es darf nicht kaputt gehen! Geht es kaputt, dann war es das.


Wie fühlt sich das für Dich an? Was würdest Du unternehmen um auf das Ei aufzupassen? Wie sensibel würdest Du mit diesem Ei umgehen? Wie sehr würdest Du es verteidigen wenn ihm etwas Schlimmes droht oder andere es beanspruchen wollen? Wie sehr würdest Du mit den täglichen 86.400 € haushalten?


Sicher würdest Du versuchen die 86.400 € so gut wie möglich zu nutzen -stimmts?


Du würdest sehr genau darüber nachdenken wie Du diese Fülle sinnvoll und nachhaltig einsetzen kannst und vor allem mit wem Du das tust –oder?


Nun ein genau solches Ei besitzt jeder von uns, -auch Du. Jeder Mensch hat jeden Tag 86400 Sekunden Zeit. Alles was wir davon nicht sinnvoll genutzt haben verfällt und wenn unsere Gesundheit kaputt ist, ist das letztlich vergleichbar mit dem zerbrechen des rohen Ei`s denn nur wenn wir vital sind, körperlich fit und gesund und mental ausgeglichen, können wir leistungsfähig sein und uns wohl fühlen.


Interessanterweise verfügen Menschen, die wissen was sie wollen immer über Zeit für die Dinge, die ihnen wichtig sind. Wir meinen oftmals keine Zeit zu haben aber wenn wir dann auf einmal verliebt sind in einen Menschen oder möglicherweise auch in ein neues Hobby, finden wir plötzlich alle Zeit der Welt – stimmt das?!

 

Nutzen für Deine Fitness


Doch wie können wir diese Erkenntnisse nun für unsere körperliche Fitness und unsere Gesundheit nutzen?


Als der Dalai Lama einmal gefragt wurde was ihn am meisten an der Menschheit verwundert antwortete er folgendes:

„Es ist der Mensch selbst. Er opfert seine Gesundheit um Geld zu verdienen. Wenn er es hat, opfert er sein Geld um seine Gesundheit zurückzuerlangen. Und er ist so auf die Zukunft fixiert, dass er die Gegenwart nicht genießt. Das Ergebnis ist, das er weder die Gegenwart, noch die Zukunft lebt. Er lebt so, als ob er nie sterben würde und schließlich stirbt er, ohne wirklich gelebt zu haben.“

 

Wir können mit Geld heutzutage scheinbar alles käuflich erwerben, nur eines definitiv nicht, -nämlich unsere Gesundheit. Ist sie erst einmal zerstört, so haben wir massive Einschnitte in Bezug auf unsere Lebensqualität zu verzeichnen.


Das Leben genießen können wir aber nur, wenn wir tatsächlichen Einklang zwischen Körper, Geist und Seele herstellen.
Wenn der Geist krankt, wird sich zwangsläufig auch früher oder später ein körperliches Symptom einstellen und unsere Fähigkeit ein glückliches Leben zu leben wird massiv gestört. Genauso ist es auch anders herum, wenn durch misshaushalten mit unserer Gesundheit und Fitness der Körper krankt, wird sich das zwangsläufig auf unseren Geist auswirken. In beiden Fällen wird die Seele, welche durch beide getragen wird instabil.


Wenn wir also sowohl auf einen gesunden und fitten Körper achten, als auch auf einen gesunden und fitten Geist, erhöhen wir signifikant den Einklang aller Komponenten und die Seele wird sicher und stabil getragen.


Deshalb ist gesunde körperliche und geistige Nahrung sowie geistige und körperliche Bewegung so wichtig.


Hollmann – Hettinger beschreibt in dem Fachbuch „Sportmedizin“ dazu folgendes:


Die Durchführung eines regelmäßigen körperlichen Trainings jenseits des 40. bis 50. Lebensjahres bedingt eine funktionelle Verlangsamung des Einflusses von biologischen Alterungsvorgängen und gestattet uns, gewissermaßen 20 Jahre lang 40 Jahre alt zu bleiben. In jüngster Zeit konnte darüber hinaus eine erhöhte Lebenserwartung des trainierenden älteren und alten Menschen belegt werden. (Pfaffenbarger et al.. 1992).


Oftmals verkennen wir diese Tatsache viel zu sehr. Im Laufe meiner Zeit als Personal Coach & Trainer sind mir viele Menschen begegnet, welche hervorragende wirtschaftliche Erfolge hatten, viele großartige Ziele erreichten und dabei das Ruder in Bezug auf ihre Fitness und Gesundheit aus dem Griff verloren.


Durch ein gutes gemeinsames Zeitmanagement, nachhaltiges gemeinsames Training und mentale Unterstützung haben sie es geschafft die wichtigste Basis wieder herzustellen, -in Einklang zu bringen und sich nachhaltig fit und wohl zu fühlen. Und zudem haben sie nun die Gewissheit, dass sie durch Kontinuität in Sport und Ernährung, sowie einem guten Zeitmanagement, diesen Zustand sicher bis ins hohe Alter besitzen werden, sofern sie ihr Leben weiterhin so positiv ausrichten.


Wie wäre es also wenn Du Dein Leben nachhaltig in einem gesunden und fitten Körper lebst?

 

Das wichtigste ist immer eine klare Entscheidung und der erste Schritt


Der erste Schritt ist immer der ent-scheidenste. Wenn ein Paraschirmflieger seine ersten 2-3 Schritte gemacht hat, bläht sich der Schirm hinter ihm auf und trägt ihn in die Luft. Er beginnt zu fliegen. Erst einmal in der Luft, ist der Prozess nicht mehr aufzuhalten und sofern er sich vorher ein klares Ziel gesteckt hat, wird er souverän und sicher darauf zusteuern und es erreichen.

 

Was kann ich also sofort tun?


Finde heraus was Du wirklich willst und zwar auch in Bezug auf Deine Nachhaltige Gesundheit und Fitness
Stelle Dir also die Frage was Du wirklich willst
Finde heraus, warum Du zu wenig Zeit hast und notiere Dir zu den folgenden Sätzen jeweils drei Ergänzungen:


  Ich habe zu wenig Zeit, weil ich…

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

 

Ich hätte mehr Zeit, wenn ich…

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

 

Ich vergeude zu viel Zeit, weil ich…

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

 

Ich habe zu wenig Einfluss auf meine Zeitplanung, weil ich…

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

 

Was ich wirklich will …
___________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________

 

Starte diesen Prozess am besten gemeinsam mit Sven Oertel Personal Coaching & Training im Rahmen eines Personal Coaching und beginne im Anschluss sofort mit deinem Personal Training.

Du wirst sofort eine höhere Lebensqualität und mehr Freude spüren 

Sven Oertel  :  Telefon 0511 99 99 84  27  :  Mobil 0177 44 52 717  :  Kontakt

Zum Seitenanfang